Vorstellung des Integrationskonzeptes des Landkreises Friesland

Betreff
Vorstellung des Integrationskonzeptes des Landkreises Friesland
Vorlage
0608/2019
Art
Vorlage

Begründung:

Der Kreisausschuss des Landkreises Friesland hat in seiner Sitzung vom 18.10.2017 beschlossen,

-              die Verwaltung mit der Erstellung eines Konzeptes zur langfristigen Verbesserung der Partizipation und Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund und zur Stärkung der interkulturellen Öffnung des Landkreises Friesland (Integrationskonzept) zu beauftragen und

-              die Kreisverwaltung gleichzeitig zu ermächtigen, mit dem günstigsten Anbieter auf Basis des eingereichten Angebots Vertragsverhandlungen zu führen, um anschließend den Auftrag zu erteilen.

Nach einem Vorgespräch mit der Firma IMAP begann die Erstellung des Integrationskonzeptes mit einer Kickoff-Veranstaltung am 07.12.2017. Hierbei tauschten sich über 60 Teilnehmer/innen zu drei vorgegebenen Themen aus und bewerteten im Positiven wie Negativen die Integrationsarbeit im Landkreis Friesland.

Im Nachgang wurden fünf ausgewählte Experten der Integrationsarbeit ausführlich interviewt – die restlichen Beteiligten hatten die Möglichkeit, durch eine Online-Umfrage Einfluss auf das Konzept zu nehmen. Diese Möglichkeit nutzten 130 Personen, Vereine und Institutionen.

In der Folge hat die Kreisverwaltung unter Beteiligung diverser Fachbereiche und der Städte und Gemeinden Workshops abgehalten und im Ergebnis strategische Ziele und konkrete Maßnahmen in fünf Handlungsfeldern formuliert (zum Prozess wird auf das Handout aus dem Ausschuss für Arbeit und Soziales vom 12.09.2018 verwiesen).

Das fertige Integrationskonzept wird am 27.02.2019 in einer Abschlusskonferenz und im Fachausschuss  durch die Firma IMAP und den zuständigen Fachbereich Soziales und Senioren vorgestellt.

 

Beschlussvorschlag:

Dem Integrationskonzept des Landkreises Friesland mit den darin enthaltenen Maßnahmen wird zugestimmt.

 

Finanzielle Auswirkungen:       Ja       Nein

Gesamtkosten der Maßnahmen (ohne Folgekosten)

Direkte jährliche

Folgekosten

 Finanzierung:

  Eigenanteil                objektbezogene Einnahmen

Sonstige einmalige oder jährliche laufende Haushaltsauswirkungen

€ XXXXX

€ XXXX

€ XXXX

€ XXXX

€ XXXX

Erfolgte Veranschlagung:      Ja, mit             Nein

im   Ergebnishaushalt    Finanzhaushalt    Produkt- bzw. Investitionsobjekt: XXXX

Vorlage betrifft die demografische Entwicklung:            ja             nein

Falls ja, in welcher Art: XXXX

Vorlage bezieht sich auf

XXXX

MEZ     Nr. XXXXXX

Titel:

HSP     Nr.  XXXXXX

Titel:

 

 

 

_____________________   _______________________

Sachbearbeiter/in                      Fachbereichsleiter

Sichtvermerke:

 

 

___________________   _________________   __________________

 Abteilungsleiter/in                 Kämmerei                              Landrat

Abstimmungsergebnis:

Fachausschuss

einstimmig 

Ja:

Nein:

Enth.:

Kts. gen.:  

abw.  Beschl.   

Kreisausschuss

einstimmig 

Ja:

Nein:

Enth.:

Kts. gen.:  

abw.  Beschl.   

Kreistag

einstimmig 

Ja:

Nein:

Enth.:

Kts. gen.:  

abw.  Beschl.   

 

Anlage(n):

/

 

Hinweis.               Ein gedrucktes Exemplar des Konzeptes wird rechtzeitig vor der Sitzung zur Verfügung gestellt.