TOP Ö 5: Einwohnerfragestunde

Stellv. Bürgermeisterin und KTA Frau Bödecker hieß den Kreistag namens Rat und Verwaltung der Stadt Schortens herzlich willkommen. Sie danke für die gute Zusammenarbeit mit dem Landkreis Friesland, die sich z. B. bei den Themen „Freizeitbad“ und „Interkommunales Gewerbegebiet“ zeige. Kreis und Stadt arbeiteten - so auch der Landrat - für dieselben Bürgerinnen und Bürger; tatsächlich seien 21 % der Friesländer/innen Schortenser Bürger/innen.


Gemeinsames Bestreben sei es von jeher, eine gute Infrastruktur der Wohn- und Lebensbedingungen zu erhalten. Das neue gemeinsame Großprojekt sei die flächendeckende Versorgung mit schnellen Internetanschlüssen.


Der Sitzung wünschte stellv. Bürgermeisterin Bödecker einen guten Verlauf, verbunden mit der Hoffnung auf eine auch weiterhin gute Zusammenarbeit.



- - - - - -



Sodann rief KT-Vorsitzender Pauluschke die Einwohnerfragestunde auf.

Herr T. aus Zetel beantragte, zu seinem Bauvorhaben „Begünstigungen vom Amt“ zu erhalten, wie es nach Auskunft eines Fachanwalts für Verwaltungsrecht auch bei seinem Nachbarn der Fall sei. Entsprechend werde auch er selbst verfahren.

- Im übrigen sei sein Fachanwalt sehr darüber verwundert, dass sich Herr Lies auf sein Schreiben nicht geäußert habe.


Landrat Ambrosy erklärte, zuständig sei der Landkreis Friesland; er werde die Mitteilung von Herrn T. im Hause weiterleiten (Anm.: Der Fachbereich 61 wurde informiert.)


Weitere Wortmeldungen von Einwohnern/Einwohnerinnen lagen nicht vor.