TOP Ö 4.1.2.1: Antrag der Lebenshilfe Wilhelmshaven-Friesland e.V. - Inklusiver Treff nach der Arbeit im Gebäude des Deutschen Roten Kreuzes - DRK Kreisverband Varel Friesische Wehde e.V. in Varel

Beschluss: einstimmig beschlossen

Beschluss:


Der „Lebenshilfe Wilhelmshaven-Friesland e.V.“ wird für die Etablierung und Ausstattung eines inklusiven „Treffs nach der Arbeit im Haus des DRK in Varel, Gaststraße 11, vorerst für ein Jahr aus Mitteln des Inklusionfonds ein Zuschuss in Höhe von 2.800,-- Euro gewährt.

Nach Ablauf eines Jahres wird ein weiterer Zuschuss in Höhe von 5.620,-- Euro für eine weitere Laufzeit bewilligt, wenn erkennbar ist, dass das Angebot angenommen wird.


Der Projektantrag der „Lebenshilfe Wilhelmshaven-Friesland e.V.“ erfüllt die grundsätzlichen Förderkriterien für Mittel aus dem Inklusionsfonds.

Durch die Einrichtung eines inklusiven Treffpunktes werden für behinderte und nicht behinderte Menschen, die keinen Anspruch auf die niederschwelligen Betreuungsangebote nach dem SGB XI haben, soziale Strukturen geschaffen, die ein gegenseitiges Anerkennen und Wertschätzen fördern.

Für ein vergleichbares Projekt der „Lebenshilfe“ im „Graftenhaus“ in Jever wurde im letzten Jahr ebenfalls ein Zuschuss aus dem Inklusionsfonds bewilligt.



Abstimmungsergebnis:


Nach Aufruf der Vorlage durch die Vorsitzende wurde der Beschlussvorschlag einstimmig angenommen.