TOP Ö 5: Berichte aus anderen Gremien


Herr Langer berichtet über den Sachstand der Sportentwicklungsplanung.

Der erste Workshop war am 26.05.2016 in Varel, woraus sich bereits erste Schwerpunkte ergeben haben.

Leider waren fast nur Vereinsvertreter beteiligt, wobei es sehr wichtig wäre, wenn sich auch die Schulen, Kindertagesstätten und die Politik mit einbringen würden.

Herr Langer lädt daher alle ein an den nächsten Workshops teilzunehmen, die am 15.06. in Bockhorn, am 17.08. in Zetel und am 08.09.2016 in Sande stattfinden.

Zudem ist der Zukunftstag für Oktober 2016 geplant, der genaue Termin wird noch festgelegt.

Herr Langer betont nochmals, dass es nicht darum geht einfach nur die Sportstätten zu erfassen, sondern Entwicklungen und komplette Ergebnisse darzustellen.

Zudem berichtet er, dass es wohl einige gibt, die befürchten, dass sie etwas vom Landkreis Friesland oktroyiert bekommen.

Herr Ambrosy erklärt, dass der Landkreis Friesland die Sportentwicklungsplanung nur angeschoben hat und es sich um ein Angebot handelt, wobei die Städte, Gemeinden, Vereine, usw. mitmachen und sich einbringen sollten. Er bittet darum in den Räten für die Sache zu werben.

Herr Langer unterstreicht, dass der KSB den Landkreis Friesland um Unterstützung gebeten hat und es sich um eine großartige Chance insbesondere für die Vereine handelt.