TOP Ö 4.2.4: Gewährung eines Zuschusses aus Mitteln der Feuerschutzsteuer für den An, Um und Ausbau des Feuerwehrhauses Waddewarden an die Gemeinde Wangerland

Beschluss: einstimmig beschlossen

Beschluss:

Der Gemeinde Wangerland wird für die Erweiterung des Feuerwehrhauses Waddewarden ein Zuschuss aus den Mitteln der Feuerschutzsteuer in Höhe von 30.800,- € gewährt.

 

 


Die Gemeinde Wangerland beabsichtigt das Feuerwehrhaus der Ortswehr Waddewarden umzubauen und zu erweitern und es damit an die heutigen Anforderungen an ein Feuerwehrhaus anzupassen.

 

Durch die Baumaßnahme werden 3 neue Fahrzeugstellplätze geschaffen.

 

Gemäß den Richtlinien des Landkreises werden Neu- und Erweiterungsbauten von Feuerwehrhäusern mit einem Stellplatz mit einem Grundbetrag von 20.500,- € bezuschusst. Jeder weitere, aus feuerwehrtechnischen Gründen erforderliche Unterstellplatz wird mit einem zusätzlichen Betrag von 5.150,- € bezuschusst.

 

Für die vorgesehene Baumaßnahme kommt somit eine Förderung in Höhe von 30.800,- € in Betracht.

 

Herr Koehler stellt die Planungen der Gemeinde Wangerland vor, das Feuerwehrhaus der Ortswehr Waddewarden umzubauen und zu erweitern. Die Gemeinde Wangerland hat für diese Baumaßnahme einen Antrag auf Zuschuss aus den Mitteln der Feuerschutzsteuer gestellt.

Gemäß den Richtlinien des Landkreises Friesland kommt für die Baumaßnahme eine Förderung von 30.800,- € in Betracht.

Herr Haesihus fragt nach einer möglichen Aktualisierung der Richtlinien.

Stv. Kreisbrandmeister Fianke ergänzt, dass die aktuelle Richtlinie zum 01.01.2002 mit Einführung des Euro in Kraft getreten ist. Er hält eine Anpassung für erforderlich und bietet die Mithilfe bei der Erstellung durch die Verwaltung an.

Landrat Ambrosy erklärt, dass die Verwaltung in 2019 eine Aktualisierung erstellt, die vor der nächsten Haushaltsplanung für das Jahr 2020 vorgestellt wird.


Abstimmungsergebnis:

einstimmig