TOP Ö 6.1.4: Aktueller Stand Regionales Raumordnungsprogramm

Im Rahmen der Neuaufstellung des Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP) wird die untere Landesplanungsbehörde des Landkreises Friesland den 2. Entwurf ab 10.02.2020 öffentlich zur Beteiligung auslegen. Dieser 2. Entwurf enthält die Auswertung der im 1. Beteiligungsverfahren eingegangenen Stellungnahmen; Stellungnahmen zum 2. Entwurf sind im Zeitraum von 10.02.2020 bis 09.03.2020 möglich.

 

Wie bekannt, wird derzeit das RROP des Landkreises Friesland neu aufgestellt, als das Instrument zur Koordination der überörtlichen und überfachlichen Vorhaben und Planungen. Im RROP werden nahezu alle räumlich relevanten Belange, wie Planungen oder Vorhaben zusammengefasst. Das RROP bietet somit allen Planungsträgern – vom Land, über die Gemeinden, weiteren Trägern öffentlicher Belange und privaten Vorhabenträgern – eine Planungs- und Investitionssicherheit und zeigt auf, ob räumliche Konflikte zu erwarten sind und wie die Gewichtung der Belange erfolgt.

 

Im nun vorliegenden 2. Entwurf vom 20.01.2020 wurden Ziele und Grundsätze unter anderem zu den Themen Windenergie, Biotopverbund, Trassenkonzept sowie Hochwasserrisikobereiche bearbeitet. Diese Änderungen beruhen insbesondere auf den Abwägungen und Berücksichtigung der Stellungnahmen der Städte und Gemeinden.

 

www.friesland.de/planen-und-bauen/regionalplanung-und-raumordnung/