TOP Ö 5.2.1: Kreiseigenes Ausbildungsplatzförderungsprogramm des Landkreises Friesland (WTKF 31.03.2008)

Beschluss: einstimmig beschlossen

Beschluss:


Der Landkreis Friesland stellt sein Ausbildungsförderungsprogramm ein. Die Verpflichtungen der bereits bewilligten Maßnahmen werden erfüllt. Es werden im Rahmen der weiter bestehenden Programme insbesondere schwer vermittelbare Jugendliche gefördert.




Der Kreistag nahm die Ausführungen zu TOP 3.1.1 der Kreisausschuss-Niederschrift vom 30.04.2008 zur Kenntnis. - Landrat Ambrosy erklärte, die Beschlussfassung zu diesem Punkt bedeute keinesfalls eine Einschränkung der Aktivitäten zur Ausbildungsplatzförderung/Unterstützung von Jugendlichen. Es habe sich lediglich die Förderlandschaft geändert. Es gehe um die Vermeidung von Doppelsubventionierungen durch dafür bestehende andere Bundes- und Landesprogramme. Der Landkreis wolle sich verstärkt auf seine diesbezüglichen kommunalen Zuständigkeiten konzentrieren.


Der "Runde Tisch für Ausbildung" sowie das in Gründung befindliche Ausbildungsplatzbüro (gemeinsam mit Arbeitsagentur und Stadt Wilhelmshaven) seien Lösungswege, mit denen man den betroffenen Jugendlichen passgenaue Möglichkeiten anbieten könne.






Abstimmungsergebnis:


einstimmig