TOP Ö 12.7: Herr Tscherbatko: Bodenabbaugenehmigung für ein Grundstück in Zetel-Bohlenbergerfeld, Wehdestraße

Beschluss: zur Kenntnis genommen

Herr Tscherbatko führte aus, die Kreisverwaltung habe Aktenaufbewahrungsfristen nicht eingehalten. Katasteramtliche Aufzeichnungen zu einem Bodenabbau existierten nicht. Zwar sei eine Genehmigung vermerkt, Unterlagen seien aber nicht zu finden. In der Nordwest-Zeitung sei veröffentlicht worden, dass es noch Unterlagen gebe. Aber nach Schreiben seines Anwalts, so Herr Tscherbatko, werde dies wiederum verneint.


Ggf. könne sich der Umweltausschuss mit dieser Angelegenheit befassen.


Landrat Ambrosy bat um Verständnis, dass er Auskünfte zu diesem Vorgang ohne Einsichtnahme der Unterlagen nicht geben könne. Er verständigte sich darauf, Herrn Tscherbatko eine Antwort zukommen zu lassen, wenn dieser ihm Name und Anschrift zukommen lasse.


Eine Kontaktaufnahme hat zwischenzeitlich stattgefunden.




- - - - - -



Da weitere Wortmeldungen nicht vorlagen, dankte Kreistagsvorsitzender Lahl allen für die rege Beteiligung und schloss die öffentliche Sitzung um 16.40 Uhr. Der Kreistag setzte seine Beratung in nichtöffentlicher Sitzung ab 16.45 Uhr fort.