TOP Ö 7: Gewährung eines vorläufigen Darlehens aus der Kreisschulbaukasse an die Stadt Jever

Beschluss: einstimmig beschlossen

Beschluss:


Der Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus, Kreisentwicklung und Finanzen beschließt, der Stadt Jever für den IV. Bauabschnitt der Erweiterung und Sanierung der Paul-Sillus-Schule ein vorläufiges Darlehen aus der Kreisschulbaukasse in Höhe von 97.700,00 € zu gewähren.


Der Kreistag wird um gleichlautenden Beschluss gebeten.


Es ist beabsichtigt, die Erweiterung und Sanierung der Paul-Sillus-Schule mit der Realisierung des IV. Bauabschnittes im Jahr 2007 endgültig abzuschließen. Zur Finanzierung dieser Maßnahme hat die Stadt Jever ein vorläufiges Darlehen aus der Kreisschulbaukasse beantragt. Gemäß einer Kostenschätzung des Architekten, Herrn Holger Halupzok, beträgt das Investitionsvolumen 195.400,00 €. Gemäß § 117 des Nds. Schulgesetzes ist dieser Betrag zuwendungsfähig. Die Darlehenshöhe beträgt 50 % der förderungsfähigen Gesamtinvestitionsausgaben. Somit 97.700,00 €.


Die Verwaltung schlägt vor, der Stadt Jever für die Durchführung des IV. Bauabschnittes im Rahmen der Erweiterung und Sanierung der Paul-Sillus-Schule ein vorläufiges Darlehen aus der Kreisschulbaukasse in Höhe von 97.700,00 € zu gewähren. Der Abruf der Mittel erfolgt nach Verfügbarkeit und Baufortschritt.


Abstimmungsergebnis:


einstimmig