TOP Ö 5: Einwohnerfragestunde

Der anwesende Zuhörer machte von der Einwohnerfragestunde keinen Gebrauch.



- - - -


Bürgermeister Lauxtermann hieß den Kreistag namens Rat und Verwaltung willkommen in Zetel. Zwischen Landkreis und Gemeinde bestehe eine sehr gute Zusammenarbeit.


Beispielhaft nannte der Bürgermeister das Projekt „Mehrgenerationenhaus“ in Zetel, wo auch das Familien- und das Seniorenservicebüro untergebracht seien. Geplant sei ebenfalls in diesem Gebäude eine Großtagespflegestelle; eine Entscheidung dazu stehe demnächst an.


Die Haushaltssituation der Gemeinde sei zufriedenstellend und lasse auch nach Einführung der Doppik die Bildung von Rücklagen im Ergebnishaushalt zu. Der Bestand der Barmittel im Tagesgeldgeldbereich sei ebenfalls gut; die stringente Haushaltsführung der Gemeinde zeige Erfolg. - Nach bisherigem Jahresverlauf sei auch in 2013 davon auszugehen, dass die Gemeinde Zetel einen genehmigungsfähigen Haushalt vorlege.


In Neuenburg werde derzeit die Ortsdurchfahrt der B 437 saniert. Die Gemeinde Zetel beteilige sich mit 650.000 Euro und nehme die Chance wahr, auch die Nebenanlagen der Straße nach eigenen Vorstellungen neu zu gestalten (Klinkerpflasterung, Beleuchtung, Begrünung). Für die Anlieger bedeute diese Baumaßnahme Beeinträchtigungen durch Lärm und Dreck bis zum Sommer 2013. Unter dem Strich erfahre der Ort Neuenburg aber eine erhebliche Aufwertung.


An der Autobahnauffahrt in Zetel arbeite man an der Etablierung eines interkommunalen Gewerbegebietes. Gemäß Urteil des Oberverwaltungsgerichts müsse bei der formellen Abwicklung nachgebessert werden.


Mit einer Einladung zum Anfang November stattfindenden Zeteler Markt schloss Bürgermeister Lauxtermann seine Ausführungen und wünschte der Sitzung einen guten Verlauf.