TOP Ö 7.1.1: Grundsatzbeschlüsse zum Klimaschutz und zur Erarbeitung einer Klimaanpassungsstrategie (UmwA 22.10.)

Beschluss:

 

1)    Die Gremien des Landkreises Friesland sehen den Klimaschutz als Aufgabe von sehr hoher Priorität an. Der Landkreis unterstützt ausdrücklich das Engagement all derjenigen, die sich für mehr Klimaschutz einsetzen.

2)    Die Gremien des Landkreises Friesland beschließen die Aufnahme des Aspektes „Klimaschutz- und Klimaanpassung“ zur Prüfung aller Vorlagen auf ihre klimarelevanten Maßnahmen; die jeweilige Vorlage soll das Prüfergebnis konkret benennen.

3)    Die Mittelfristigen Entwicklungsziele (MEZ) und die daraus zu entwickelnden Handlungsschwerpunkte (HSP) werden so überarbeitet, dass die Themen Klimaschutz und Klimaanpassung als Querschnittsaufgabe in die jeweiligen MEZ und HSP einfließen, so dass konkrete Maßnahmen den jeweiligen einzelnen Entwicklungsfeldern zugeordnet werden.

4)    Die Verwaltung wird damit beauftragt, für die einzelnen Fachbereiche bzw. Sachgebiete der Kreisverwaltung – insbesondere für Gebäudemanagement, Umwelt, Regionalplanung, Mobilität (Straßenverkehr und Nahverkehrsplanung), etc. – das Thema CO2-Einsparung bei konkreten Verwaltungshandeln zu berücksichtigen bzw. umzusetzen bzw. entsprechende Konzepte zu entwickeln.

5)    Die Zivil- und Katastrophenschutzplanung hat das Thema Klimaauswirkungen insbesondere auf Meeresanstieg und das Wasserregime zu berücksichtigen.

6)    Die gesamte Bewirtschaftung der Landkreisverwaltung soll nachhaltig erfolgen.

7)    Der Landkreis Friesland wirkt in seinen interkommunalen Projekten und auf seine rechtlichen Töchter hin, Klimaschutz- und Klimaanpassungsaspekte – insbesondere im Bereich der CO2-Einsparung – zu berücksichtigen und entsprechende Konzepte zu erstellen.

8)    Der Landkreis unterstützt Vorhaben wie ENERA, Wasserstoffstrategien von Hochschulen und kommunalen Energieversorgungsunternehmen sowie von Unternehmen im Rahmen seiner Zuständigkeiten.

 

 

 


Der Kreistag fasst hierzu den Beschluss wie folgt:

 


Abstimmungsergebnis:

 

Ja:

37

Nein:

1

= mehrheitlich zugestimmt.