TOP Ö 7.3.4: Umbau und Sanierung bzw. Neubau der Pestalozzi / Heinz-Neukäter Förderschule Varel (BauA 21.11.)

Beschluss: einstimmig beschlossen

Beschluss:

 

1-      Die Verwaltung wird beauftragt, die Planung und den Bau eines Neubaus für die Förderschule in Varel durchzuführen.

 

2-      Die Standortfrage muss noch geklärt werden.

 

(Anm.: Die Anlage 2 zur Vorlage – „Standortanalyse“ ist nicht Teil der Beschlussfassung.)

 

 

 


Frau KTA Bödecker erläutert zunächst den Beschlussvorschlag, dass der bisherige Standort nur eine vorübergehende Lösung gewesen sei, nun aufgrund der Enge nicht länger hinnehmbar sei und einer Veränderung bedarf. Für die besondere Arbeit der Schule mit sozial emotionaler Entwicklung sei ein besonderes Raumkonzept und besondere Ausstattung erforderlich, um die Arbeit mit den Kindern zu erleichtern und zu optimieren. Ziel sei hierbei die Kinder so zu fördern und zu stabilisieren, dass sie baldmöglichst an ihre „normalen“ Schulen zurückkehren können. Der Landkreis Friesland sei in der Verantwortung die Wahlbedingungen dieser Schule zu optimieren. Eine an den Bedarf der Schule an Flächen und Räumen angepasste Sanierung verursache gleiche Kosten, wie ein Neubau. Aus diesem Grund plädiere sie für den Neubau, um den Bedürfnissen der Schule in vollem Maße Rechnung zu tragen. Die Standortfrage sei noch offen, sehe aber grob den Südkreis vor, da im Nordkreis bereits eine Schule vorhanden sei. Es müsse aber nicht zwingend Varel als Standort in Frage kommen.

 

Herr KTA Zillmer schließt sich den Ausführungen an.

 


Abstimmungsergebnis:

einstimmig