Bericht Koordinierung Kinderschutz 01.07.13 - 31.05.14

Betreff
Bericht Koordinierung Kinderschutz 01.07.13 - 31.05.14
Vorlage
0478/2014
Art
Vorlage

Begründung:


Zur Verbesserung des Kinderschutzes und zur Umsetzung des Rechtsanspruchs auf Beratung für Fachleute, die beruflich im Kontakt mit Kindern und Jugendlichen stehen (§ 4 des Bundeskinderschutzgesetzes), konnte die Koordinierungsstelle Kinderschutz zum 01.07.2013 mit 15 Stunden eingerichtet werden.


Um Synergieeffekte nutzen und Schnittstellen effizienter gestalten zu können, wurden die Stellenanteile an die Stelle der interne Beratungskraft für Kindeswohlgefährdung / § 8a angegliedert und dem Hauptsachgebiet 3 „ASD – Bezirk / ASD Außerfamiliäre Hilfen“ zugeordnet.

Somit könnten interne Verfahrensabläufe in Kinderschutzfällen des Jugendamtes und die Weiterentwicklung des Kinderschutzes des Landkreis Friesland besser aufeinander abgestimmt und koordiniert werden.


Im Sinne eines lernenden und sich stetig verändernden Systems sollen dabei Bereiche voneinander profitieren und sich parallel weiterentwickeln.


Folgende Arbeitsschwerpunkte ergaben sich während des Berichtszeitraums:



  • Bildung eines Fachkräftepools

  • Erstellung von Informationsmaterial

  • Erstellung einer Internetseite

  • Schließen einer Kooperationsvereinbarung mit der Ärztekammer

  • Erstellung von Handlungsleitfäden für Geheimnisträger und Kindertagesstätten

  • Erarbeitung eines Meldebogens in Kooperation mit den Freien Trägern der Jugendhilfe

  • Informationsweitergabe an Schulen, Ärzte und Hebammen

  • Durchführung von Informations- und Fortbildungsveranstaltungen

  • Durchführung von Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung des Kinderschutzes


Das Gremium nimmt von dem Bericht zur Umsetzung der Koordinierungsstelle Kenntnis.

Finanzielle Auswirkungen: Ja Rahmen2 Nein

Gesamtkosten der Maßnahmen (ohne Folgekosten)

Direkte jährliche Folgekosten

Finanzierung:

Eigenanteil objektbezogene Einnahmen

Sonstige einmalige oder jährliche laufende Haushaltsauswirkungen

Erfolgte Veranschlagung: Ja, mit Nein

im Ergebnishaushalt Finanzhaushalt Produkt- bzw. Investitionsobjekt:

Vorlage ist in LiquidFriesland abgestimmt worden ja, mit folgendem Ergebnis:

Teilnehmer: Zustimmung Ablehnung Enthaltung Alternativvorschläge

Vorlage betrifft die demografische Entwicklung: ja nein

Falls ja, in welcher Art:

Vorlage bezieht sich auf


MEZ Nr.

HSP Nr.

Gudehus

Sachbearbeiterin Fachbereichsleiter

Sichtvermerke:

Abteilungsleiterin Kämmerei Landrat

Beratungsergebnis:

Einstimmig

Ja-Stimmen


Nein-Stimmen


Enthaltungen


Kenntnisnahme

Lt. Beschluss-vorschlag

Abweichender Beschluss


Anlagen:


Anlage 1: Ergebnisse / konkrete Umsetzung der Koordinierung des Kinderschutzes im Landkreis Friesland


Anlage 2: Weitere Planung zur Koordinierung des Kinderschutzes für 2014 / 2015