Kooperationsvereinbarung zur Umsetzung der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Energieeffizienz-Impulsgespräche im Landkreis Friesland

Betreff
Kooperationsvereinbarung zur Umsetzung der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Energieeffizienz-Impulsgespräche im Landkreis Friesland
Vorlage
0542/2014
Art
Vorlage

Begründung:

Die Energiekosten sind in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen und führen zu erheblichen finanziellen Mehrbelastungen sowohl der privaten Haushalte wie insbesondere auch der Unternehmen. In einigen Unternehmen stellen die Energiekosten den größten Kostenfaktor dar.


Das RKW-Netzwerk führt im Auftrage des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie deutschlandweit Impulsgespräche zum Thema Energieeffizienz im kleinen und mittleren Unternehmen durch. Für den Bereich des Landkreises Friesland ist die RKW Niedersachsen GmbH zuständig. Die RKW Niedersachsen GmbH ist eine Gesellschaft des RKW Nord Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V.. Durch Beratung, Weiterbildung und Information unterstützt die RKW Niedersachsen GmbH mittelständische Unternehmen ganzheitlich und zukunftsorientiert.


Ziel der Energieeffizienz-Impulsgespräche ist es, die Unternehmen für das Thema Energieeffizienz zu sensibilisieren und einen Überblick über Einsparpotenziale zu verschaffen. Nach einem persönlichen Vor-Ort-Gespräch und einem Betriebsrundgang erhalten die Unternehmen ihre individuellen Einsparpotenziale mit entsprechenden Handlungsempfehlungen sowie weiterführende Informationen zu relevanten Querschnittstechnologien, Energiemanagement, Betriebsorganisation und Fördermöglichkeiten zur Umsetzung des erstellten Maßnahmenkataloges.

Für die teilnehmenden Unternehmen sind diese Gespräche durch die Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie kostenfrei.

Die Kooperationsvereinbarung regelt die Aufgabenteilung und Zusammenarbeit zwischen der RKW Niedersachsen GmbH und der Wirtschaftsförderung des Landkreises Friesland. Durch die Kooperationsvereinbarung entstehen dem Landkreis Friesland mit Ausnahme von Portokosten keine zusätzlichen Kosten.


Die Verwaltung schlägt vor, der beigefügten Kooperationsvereinbarung mit der RKW Niedersachsen GmbH zuzustimmen.

Beschlussvorschlag:

Der Landkreis Friesland stimmt der beigefügten Kooperationsvereinbarung mit der RKW Niedersachsen GmbH zu.

Finanzielle Auswirkungen: Ja Rahmen2 Nein

Gesamtkosten der Maßnahmen (ohne Folgekosten)

Direkte jährliche Folgekosten

Finanzierung:

Eigenanteil objektbezogene Einnahmen

Sonstige einmalige oder jährliche laufende Haushaltsauswirkungen

Erfolgte Veranschlagung: Ja, mit Nein

im Ergebnishaushalt Finanzhaushalt Produkt- bzw. Investitionsobjekt:

Vorlage ist in LiquidFriesland abgestimmt worden ja, mit folgendem Ergebnis:

Teilnehmer: Zustimmung Ablehnung Enthaltung Alternativvorschläge

Vorlage betrifft die demografische Entwicklung: ja nein

Falls ja, in welcher Art:

Vorlage bezieht sich auf


MEZ Nr.

HSP Nr.


Sachbearbeiter Fachbereichsleiter/in

Sichtvermerke:

Abteilungsleiter/in Kämmerei Landrat

Beratungsergebnis:

Einstimmig

Ja-Stimmen


Nein-Stimmen


Enthaltungen


Kenntnisnahme

Lt. Beschluss-vorschlag

Abweichender Beschluss


Anlagen:

- Kooperationsvereinbarung RKW - Landkreis Friesland