Antrag der Wangerland Touristik GmbH auf Gewährung eines Kreiszuschusses für den Breitbandausbau zur Schaffung einer WLAN-Infrastruktur in den touristischen Bereichen in Horumersiel und Hooksiel

Betreff
Antrag der Wangerland Touristik GmbH auf Gewährung eines Kreiszuschusses für den Breitbandausbau zur Schaffung einer WLAN-Infrastruktur in den touristischen Bereichen in Horumersiel und Hooksiel
Vorlage
0598/2018
Art
Vorlage

Begründung:

 

Die Wangerland Touristik GmbH (WTG) hat mit Schreiben vom 28.06.2018 und einer inhaltlichen Konkretisierung vom 06.11.2018 einen Antrag auf Gewährung eines Kreiszuschusses für den Breitbandausbau über Funkrichtantennen zur Schaffung einer WLAN-Infrastruktur in den touristischen Bereichen in Horumersiel und Hooksiel gestellt.

Die WTG hat sich zum Ziel gesetzt, den Urlaubs- und Tagesgästen einen freien und schnellen Internetzugang anzubieten. Das Vorhandensein eines ausreichenden WLAN-Netzes gewinnt neben der vorhandenen „harten Infrastruktur“ gerade für die Gäste in den touristischen Regionen immer mehr an Bedeutung. Urlaubsentscheidungen von potenziellen Gästen werden heute neben der Attraktivität und dem Angebot einer Urlaubsregion zunehmend auch unter dem Aspekt getroffen, ob der Zugriff und die Verfügbarkeit von modernen Medien jederzeit gewährleistet sind. Der Internetzugang ist als „weiche Infrastruktur“ mittlerweile zu einem Teil der Daseinsvorsorge geworden.

In der Kurverwaltung der WTG in Horumersiel sowie im Bereich der beiden Campingplätze und der Strände ist die Versorgung mit schnellem Internet wegen der nicht vorhandenen Infrastrukturen unzureichend, so dass in den touristischen Bereichen aktuell kein bzw. nur ein sehr schwaches WLAN-Netz zur Verfügung steht. Eine Alternative zur Verlegung von kilometerlangen Glasfaserkabeln ist die Anbindung via Richtfunkantennen. Richtfunk ermöglicht die drahtlose Verbindung von zwei oder mehreren Standorten über Funk. Das Ziel ist eine schnelle und hochverfügbare DSL-Anbindung. Im Rahmen einer von der WTG beauftragten Machbarkeitsstudie für die drahtlose Verbindung sollen folgende Standorte über Funk angebunden werden:

 

- Campingplatz und Strand Hooksiel inkl. Verwaltung Campingplatz

- Campingplatz und Strand Horumersiel/Schillig inkl. Verwaltung Campingplatz

- Zentrale der Wangerland Touristik GmbH

- Yachthafen Wangersiel in Horumersiel

 

Mit dem geplanten Breitbandausbau durch den Landkreis Friesland können einige der oben genannten Standorte perspektivisch direkt an das Glasfasernetz angebunden werden. Eine Einbindung in den Breitbandausbau ist damit gewährleistet. Die Dienstleistung des Aufbaus und des Betriebes eines Netzwerkes wurde in einer herstellerunabhängigen Ausschreibung nach der Vergabeverordnung am Markt platziert. Gegenstand der Ausschreibung war die Schaffung eines qualifizierten Datennetzwerkes, welches auf Basis Netzwerk-LAN mittels Richtfunk und Wireless LAN an den Betriebsstandorten der WTG eine sehr gute Internet-Versorgung zur Verfügung stellt. Insgesamt haben 20 Unternehmen Vergabeunterlagen angefordert. Davon hat nur ein Unternehmen ein Angebot abgegeben. Das Ausschreibungsverfahren hat somit nicht zu dem gewünschten Ergebnis geführt. Infolgedessen wurde das offene Verfahren beendet und in ein „Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb“ überführt. Im Rahmen des Verhandlungsverfahrens mit dem Unternehmen wurde ein Kaufpreis für die Anlage (inkl. optionaler Standorte) in Höhe von rund 550.000,00 Euro erzielt. Insgesamt konnte durch das Verhandlungsverfahren eine Ersparnis in Höhe von rund 130.000,00 Euro erlangt werden.

 

Die Gesamtinvestitionskosten für den Aufbau der WLAN-Infrastruktur in den oben genannten touristischen Bereichen belaufen sich auf rund 550.000,00 Euro netto und gliedern sich wie folgt:

 

- Stahlbau, DFMG-Mast, Flachdachgestelle,

Antennenhalterungen                                                                          49.500,00 Euro

- zusätzlicher Korrosionsschutz                                                              4.000,00 Euro

- Netzwerkkomponenten und Befestigungen                                  471.500,00 Euro

- Betonarbeiten und Dachdeckerarbeiten                                           25.000,00 Euro

Gesamtkosten                                                                                      550.000,00 Euro

 

Zusätzlich zu den förderfähigen Kosten fallen einmalige Kosten für die Bundesnetzagentur und Deutsche Funkmast GmbH in Höhe von rd. 20.000,00 € an. Die Wangerland Touristik GmbH hat beim Landkreis Friesland einen Zuschuss zur Teilfinanzierung der Maßnahme beantragt. Das Vorhaben soll kurzfristig begonnen werden und bis zur Saison 2019 abgeschlossen sein.

 

Die Finanzierung ist wie folgt vorgesehen:

 

- Kreiszuschuss des Landkreises Friesland                                     110.000,00 Euro

- Eigenmittel der Wangerland Touristik GmbH                                 440.000,00 Euro

Gesamtsumme:                                                                                   550.000,00 Euro

 

 

Die Verwaltung schlägt vor, der Wangerland Touristik GmbH für den Breitbandausbau über Funkrichtantennen zur Schaffung einer WLAN-Infrastruktur in den touristischen Bereichen in Horumersiel und Hooksiel auf der Grundlage der Leitlinien des Kreistages des Landkreises Friesland in der Fassung vom 25.06.2001 für die Gewährung von Zuschüssen für die Errichtung und Erweiterung von Fremdenverkehrseinrichtungen, zur Teilfinanzierung der Maßnahme einen Kreiszuschuss in Höhe von 20 % der förderfähigen Kosten, maximal jedoch 110.000,00 Euro, zu bewilligen. Die Auszahlung der Mittel erfolgt nach Baufortschritt unter Berücksichtigung der Haushaltslage des Landkreises Friesland.

 

 

 

Beschlussvorschlag:

Der Breitbandausbau zur Schaffung einer WLAN-Infrastruktur in den touristischen Bereichen in Horumersiel und Hooksiel wird als grundsätzlich förderfähig anerkannt. Der Wangerland Touristik GmbH wird zur Teilfinanzierung der Maßnahme ein Kreiszuschuss in Höhe von 20 % der förderfähigen Kosten, maximal jedoch 110.000,00 Euro, bewilligt. Die Auszahlung der Mittel erfolgt nach Baufortschritt unter Berücksichtigung der Haushaltslage des Landkreises Friesland.

 

Finanzielle Auswirkungen:       Ja       Nein

Gesamtkosten der Maßnahmen (ohne Folgekosten)

Direkte jährliche

Folgekosten

 Finanzierung:

  Eigenanteil                objektbezogene Einnahmen

Sonstige einmalige oder jährliche laufende Haushaltsauswirkungen

110.000,00

€ XXXX

€ XXXX

€ XXXX

€ XXXX

Erfolgte Veranschlagung:      Ja (2019), mit 110.000,00            Nein

im   Ergebnishaushalt    Finanzhaushalt    Produkt- bzw. Investitionsobjekt: I1.080156.525.002 / Sachkonto 781700

Vorlage betrifft die demografische Entwicklung:            ja             nein

Falls ja, in welcher Art: XXXX

Vorlage bezieht sich auf

XXXX

MEZ     Nr. 3

Titel: Standortqualitäten ausbauen und sichern

HSP     Nr.  3.10

Titel: Fortschreibung der Ergebnisse des Masterplans “Nordsee 2015” für den Landkreis Friesland

 

HSP     Nr.  3.14

Titel: Förderung der Wirtschaft und des Tourismus im Landkreis Friesland durch “Begleitung” und ein eigenes Förderprogramm

 

 

 

R. Graalfs                               R. Janßen

Sachbearbeiter/in                Fachbereichsleiter/in

Sichtvermerke:

 

 

                                                                                      S. Ambrosy

Abteilungsleiter/in               Kämmerei                              Landrat

Abstimmungsergebnis:

Fachausschuss

einstimmig 

Ja:

Nein:

Enth.:

Kts. gen.:  

abw.  Beschl.   

Kreisausschuss

einstimmig 

Ja:

Nein:

Enth.:

Kts. gen.:  

abw.  Beschl.   

Kreistag

einstimmig 

Ja:

Nein:

Enth.:

Kts. gen.:  

abw.  Beschl.   

 

Anlage(n):

 

Anlage1_Übersicht_Horumersiel-Schillig

Anlage2_Übersicht_Hooksiel