Sachstandsbericht Wirtschaftsförderung

Betreff
Sachstandsbericht Wirtschaftsförderung
Vorlage
0619/2019
Art
Vorlage

Begründung:

Förderung von Gewerbebetrieben und Freiberuflern

In Zusammenarbeit mit den kreisangehörigen Städten und Gemeinden fördert der Landkreis Existenzgründungen und Erweiterungsmaßnahmen von kleinen und mittleren Unternehmen mit einem finanziellen Zuschuss aus dem Förderprogramm ProFIL:

 

Jahr

Anträge

davon bewilligt

Förderfähige Investitionen

Zuschusshöhe
(bewilligt/ beantragt)

Anteil Stadt/ Gemeinde

Neue Arbeits-plätze

2018

34

20

2.798.175,96 €

239.096,00 €

119.548,00 €

52,25

2017

40

17

1.123.116,27 €

113.319,00 €

56.659,50 €

24,28

2016

36

20

1.863.380,91 €

180.432,50 €

90.216,25 €

40,13

 

2018 wurden von den 34 Anträgen 7 Anträge abgelehnt bzw. zurückgezogen. 7 weitere Anträge wurden zur Entscheidung in das Jahr 2019 geschoben. 2017 wurden von 40 Anträgen 14 Anträge zurückgezogen bzw. abgelehnt und 9 Anträge zur Entscheidung in das Jahr 2018 geschoben. Für die Zuschussabwicklung wurden Haushaltsreste gebildet.

 

Die hohe Gesamtinvestitionssumme für 2018 resultiert im Wesentlichen aus Baumaßnahmen, u. a. für Vorhaben im Gewerbegebiet „Erweiterung Branterei“ und in der Gemeinde Zetel. Bei 5 Anträgen konnte auch die max. mögliche Zuschusssumme von 25.000 € zugesagt werden.

 

In 2017 hat sich die Stadt Varel nicht an Zuschüssen beteiligt. Für den Bereich Varel wurden deshalb auch keine Zuschussanträge zugelassen. In 2018 erfolgte eine Beteiligung durch die Stadt nur noch für erstmalige Existenzgründungen. Nach Zuschüssen für Erweiterungsvorhaben aus dem Bereich Varel wurde von Gewerbetreibenden vereinzelt nachgefragt. Anträge wurden aber nicht gestellt.

 

 

Persönliche Beratungsgespräche der Wirtschaftsförderung

 

Trotz gesunkener Arbeitslosenzahlen und der Nichtbeteiligung der Stadt Varel am Zuschussprogram ProFIL besteht immer noch Interesse an Gründungs- und Zuschussberatungen. In 2017 konnte in der Wirtschaftsförderung sogar ein leichter Anstieg an Beratungsgesprächen verzeichnet werden.

 

Jahr

Beratungsgespräche

Halbjahreswerte

davon Beratungen wegen geplanter  Existenz-gründungen

2018

119

57

52

2017

139

70

56

2016

128

75

48

 

 

 

Veranstaltungsangebote der Wirtschaftsförderung mit Partnern in 2018

 

-       „Die neue Datenschutzgrundverordnung“ mit dem AWV am 24.04.2018 und auch am 05.06.2018

-       Berufliche Neuorientierung am 14.06.2018 (Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft)

-       Unternehmens-/Gründersprechtag mit der IHK am 13.06.2018

-       Businessplan als Teil der gemeinsamen Veranstaltung für Gründer und Gründerinnen am 18.09.2018 (mit Wittmund, Wilhelmshaven und Wesermarsch)

-       „Unternehmenswert: Mensch“ am 16.10.2018 (mit Wittmund und Wilhelmshaven)

-        „Motivationsschub für die Karriere“ am 19.11.2019 ((Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft)

-       Minijob/Midijob am 26.11.2018 (Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft)

 

Ein IHK-Workshop am 13.11.2018 wurde mangels Nachfrage abgesagt.

 

Beschlussvorschlag:

Der Sachstandsbericht wird zur Kenntnis genommen.

 

Finanzielle Auswirkungen:       Ja       Nein

Gesamtkosten der Maßnahmen (ohne Folgekosten)

Direkte jährliche

Folgekosten

 Finanzierung:

  Eigenanteil                objektbezogene Einnahmen

Sonstige einmalige oder jährliche laufende Haushaltsauswirkungen

€ XXXXX

€ XXXX

€ XXXX

€ XXXX

€ XXXX

Erfolgte Veranschlagung:      Ja, mit             Nein

im   Ergebnishaushalt    Finanzhaushalt    Produkt- bzw. Investitionsobjekt: XXXX

Vorlage betrifft die demografische Entwicklung:            ja             nein

Falls ja, in welcher Art: Förderung der Unternehmsnachfolge

Vorlage bezieht sich auf

XXXX

MEZ     Nr. 3

Titel: „Standortqualitäten ausbauen und sichern“

HSP     Nr.  3.14

Titel: Förderung der Wirtschaft und des Tourismus im Landkreis Friesland durch “Begleitung” und ein eigenes Förderprogramm“

 

 

 

gez.  Brinkmann

Sachbearbeiter/in                Fachbereichsleiter/in

Sichtvermerke:

 

 

                                                                                   gez. Sven Ambrosy

 Abteilungsleiter/in               Kämmerei                              Landrat

Abstimmungsergebnis:

Fachausschuss

einstimmig 

Ja:

Nein:

Enth.:

Kts. gen.:  

abw.  Beschl.   

Kreisausschuss

einstimmig 

Ja:

Nein:

Enth.:

Kts. gen.:  

abw.  Beschl.   

Kreistag

einstimmig 

Ja:

Nein:

Enth.:

Kts. gen.:  

abw.  Beschl.   

 

Anlage(n):