Zusammenlegung der Heinz-Neukäter-Schule und Pestalozzischule Varel zu einer Förderschule in Varel

Betreff
Zusammenlegung der Heinz-Neukäter-Schule und Pestalozzischule Varel zu einer Förderschule in Varel
Vorlage
0632/2019
Art
Vorlage

Begründung:

Die Pestalozzischule (FöS Lernen) wird bereits seit Beginn des Schuljahres 2017/18 von Frau Dr. Heidenreich, Schulleiterin der Heinz-Neukäter-Schule (FöS ES), kommissarisch geleitet und mitverwaltet. Beide Förderschulen teilen sich den Schulstandort Oldenburger Straße 7 in Varel. Eine Ausschreibung der Schulleiterstelle für die Pestalozzischule ist aufgrund des schulpolitisch entschiedenen Auslaufens der Förderschule Lernen nicht mehr vorgesehen, auch wenn die Förderschule Lernen für eine Übergangszeit (letztmalig zum Schuljahr 2022/23) noch einmal den Jahrgang 5 aufnehmen wird. Danach soll der Förderschulschwerpunkt Lernen auch im Sekundarbereich nach Ende des Schuljahres 2027/28 auslaufen.

 

Eine Zusammenlegung der beiden Förderschulen "Emotionale und soziale Entwicklung" und "Lernen" ist deshalb aus schulorganisatorischen Gründen geboten.

 

Die Schulvorstände der beiden Schulen haben dazu in ihrer gemeinsamen Sitzung am 10.1.2019 dazu folgenden Beschluss gefasst:

 

„Der Schulvorstand der Heinz-Neukäter-Schule und der Schulvorstand der Pestalozzischule beantragen die Zusammenlegung der Heinz-Neukäter-Schule (FÖS ES) und der Pestalozzischule (FÖS LE) bis zum Beginn des Schuljahres 2019/2020. Das dann entstehende Förderzentrum im südlichen Bereich Frieslands soll unter der Leitung der Schulleitung der Heinz-Neukäter-Schule weitergeführt werden.“

 

 

 

Beschlussvorschlag:

Der Landkreis Friesland stimmt der Zusammenlegung der Heinz-Neukäter-Schule und Pestalozzischule Varel zu einer Förderschule in Varel zum Schuljahreswechsel 2019/2020 zu. Die Verwaltung wird gebeten einen entsprechenden Antrag bei der Landesschulbehörde zu stellen.

 

 

Finanzielle Auswirkungen:       Ja       Nein

Gesamtkosten der Maßnahmen (ohne Folgekosten)

Direkte jährliche

Folgekosten

 Finanzierung:

  Eigenanteil                objektbezogene Einnahmen

Sonstige einmalige oder jährliche laufende Haushaltsauswirkungen

€ XXXXX

€ XXXX

€ XXXX

€ XXXX

€ XXXX

Erfolgte Veranschlagung:      Ja, mit             Nein

im   Ergebnishaushalt    Finanzhaushalt    Produkt- bzw. Investitionsobjekt: XXXX

Vorlage betrifft die demografische Entwicklung:            ja             nein

Falls ja, in welcher Art: XXXX

Vorlage bezieht sich auf

XXXX

MEZ     Nr. XXXXXX

Titel:

HSP     Nr.  XXXXXX

Titel:

 

 

 

gez. Ernst                      gez. Renken

Sachbearbeiter               Fachbereichsleiterin

Sichtvermerke:

 

 

gez. Vogelbusch                                                         gez. Ambrosy

 Abteilungsleiterin               Kämmerei                              Landrat

Abstimmungsergebnis:

Fachausschuss

einstimmig 

Ja:

Nein:

Enth.:

Kts. gen.:  

abw.  Beschl.   

Kreisausschuss

einstimmig 

Ja:

Nein:

Enth.:

Kts. gen.:  

abw.  Beschl.   

Kreistag

einstimmig 

Ja:

Nein:

Enth.:

Kts. gen.:  

abw.  Beschl.   

 

Anlage(n):

keine