Umschuldung und Neuaufnahme von Darlehen 2006

Vorlage
026/2007
Aktenzeichen
01/3
Art
Vorlage

Begründung:


Die Haushaltssatzung 2006 sieht zur Deckung der Ausgaben des Vermögenshaushalts Darlehensaufnahmen von insgesamt 4.367.400 Euro vor, davon 1.347.000 Euro von der Kreisschulbaukasse und 3.020.400 Euro vom Kreditmarkt. Dazu kommen 636.000 Euro Haushaltseinnahmereste aus im Vorjahr 2005 nicht in Anspruch genommenen Kreditermächtigungen.


Aus der Kreisschulbaukasse sind 1.347.000 Euro an Abschlagsbeträgen für die zur Zeit laufenden Schulbaumaßnahmen aufgrund der Darlehensaufnahmebeschlüsse des Kreistages vom 22. Dezember 2005 aufgenommen worden. Die Darlehen werden nach Endabrechnung der Maßnahmen vom Kreistag endgültig festgesetzt.


Darlehensaufnahmen am Kreditmarkt:


a) 08.06.06

1.800.000 Euro Ratenkredit

Laufzeit: 20 Jahre

Zinsbindung: 5 Jahre

Zins: 3,1 %


b) 16.11.06

1.500.000 Euro Annuitätenkredit

Tilgung: 1%

Zinsbindung: 10 Jahre

Zins: 3,906%


Umschuldungen:


a) 28.02.06

Ursprungskapital: 1.172.732,82 Euro

Restkapital: 326.132,98 Euro

bisheriger Zinssatz: 6,32 %

bisheriger Tilgungssatz 1,0 %

Wegen des vergleichsweise geringfügigen Betrages und der Kürze der Tilgungszeit

(3 Jahre) ist das Darlehen beim alten Kreditgeber zurückgezahlt und dafür ein Inneres

Darlehen bei der Sonderrücklage Nachsorge aufgenommen worden. Das Darlehen wird

zu 3,2 % verzinst, mit jetzt 4 % getilgt und ist damit bis Ende 2009 zurückgezahlt.


b) 31.08.06

Ursprungskapital: 2.556.459,41 Euro

Restkapital: 1.549.256,22 Euro

bisheriger Zinssatz: 6,328 %

bisheriger Tilgungssatz: 1,0 %

umgeschuldet:

Neuer Zinssatz: 3,91 %

Neuer Tilgungssatz: 3,0 %

Neue Laufzeit: bis zur Tilgung am 30.06.17


Ausschuss und Kreistag werden um Kenntnisnahme gebeten.


Beschlussvorschlag:


Die Darlehensgeschäfte des Haushaltsjahres 2006 werden zur Kenntnis genommen.



Finanzielle Auswirkungen: Ja

Gesamtkosten der Maßnahmen (ohne Folgekosten)

Direkte jährliche Folgekosten

Finanzierung:


Eigenanteil

objektbezogene Einnahmen



Sonstige einmalige oder jährliche laufende Haushaltsauswirkungen


Erfolgte Veranschlagung:Ja, mit € Nein

im Verwaltungshaushalt Vermögenshaushalt Haushaltsstelle:


___ _________________________

Sachbearbeiter/in Fachbereichsleiter/in

Sichtvermerke:

____________ ________________ ________________

Abteilungsleiter Kämmerei Landrat

Beratungsergebnis:

Einstimmig

Ja-Stimmen



Nein-Stimmen



Enthaltungen



Kenntnisnahme

Lt. Beschluss­vorschlag

Abweichender Beschluss