Betreff
Bisambekämpfung im Landkreis Friesland
Vorlage
480/2009
Aktenzeichen
12.3.1
Art
Vorlage

Begründung:

Als Neubesiedler mit Herkunft aus Nordamerika richtet der Bisam erhebliche Schäden im Bereich der Gewässer an. Eine Regulierung der Bestände ist daher dringend erforderlich. Der sich vegetarisch ernährende Bisam lebt im und am Gewässer und hat keine natürlichen Feinde.


Durch die Regulierung sollen vorbeugend Schäden an Wasserläufen, Deichen und Dämmen sowie Bauwerken vermieden werden.


Schäden an ufernahen Kulturen werden ebenfalls landesweit festgestellt, wobei die am häufigsten und am meisten geschädigte Kultur der Mais war. Versackungen auf den Flächen aber auch bei Straßen und Wegen werden regelmäßig festgestellt.


Pro Tier wird an die Fänger 3 Euro gezahlt, wobei der Landkreis Friesland einen Zuschuss von 1,50 Euro gewährt. Pro Jahr stehen hierfür 13.000,-- Euro im Haushalt zur Verfügung.


Gefangen wird von privaten Fängern, die von hauptamtlichen Bisamjägern der Landwirtschaftskammer unterstützt werden. Im gesamten Land Niedersachsen sind rd. 1000 Fänger aktiv.


Die Abrechnung wird über die Wasser- und Bodenverbände im Landkreis Friesland organisiert.


Durch steigende Betriebskosten und die Kosten der Kadaverbeseitigung aber auch geringe Erträge aus dem Verkauf der Felle ist die Attraktivität der Bisamfängerei in den letzten Jahren gesunken.


Ein besonderes Problem stellt der Vandalismus dar. Aus allen Bereichen in Niedersachsen wird immer wieder über zerstörte oder entwendete Fallen berichtet. In einigen Bereichen sind Fänge daher nicht mehr möglich. Schwierigkeiten ergeben sich insbesondere in enger besiedelten Bereich sowie Gebieten mit Tourismus.


Bisamfänge Statistik 2002 - 2008

Fangzeitraum

Anzahl der Fänge

Kosten

Bemerkungen

I/2002

3.616

5.185,09 €

incl. 556,61 € Kadaver-entsorgungskosten

II/2002

4.168

6.252,00 €


2002 gesamt

7.784

11.437,09 €

(22.369,00 DM)

I/2003

4.334

6.501,00 €


II/2003

5.421

8.131,50 €

trockener Sommer

2003 gesamt

9.755

14.632,50 €


I/2004

3.478

5.217,00 €


II/2004

4.302

6.453,00 €


2004 gesamt

7.780

11.670,00 €


I/2005

3.843

5.764,50 €


II/2005

3.797

5.695,50 €


2005 gesamt

7.640

11.460,00 €


I/2006

4.582

6.792,00 €


II/2006

3.762

5.643,00 €


2006 gesamt

8.344

12.435,00 €


I/2007

3.829

5.743,50 €


II/2007

4.314

6.471,00 €


2007 gesamt

8.143

12.214,50 €


I/2008

4.394

6.951,00 €


II/2008

3.886

5.829.00 €


2008 gesamt

8.280

12.420,00 €



Fänge 2008

Wasser- und Bodenverband

1. Jahreshälfte 2008

2. Jahreshälfte 2008

Sielacht Bockhorn Friedeburg

1.072

841

Entwässerungsverband Varel

161

156

Sielacht Rüstringen

266

439

Sielacht Wangerland

2787

2359

Sielacht Wittmund (im Gebiet LK Friesland)

108

91

Entwässerungsverband Jade (im Gebiet LK Friesland)

0

0

Ammerländer Wasseracht (im Gebiet LK Friesland)

0

0


Entwicklung der Fangzahlen von 1996 - 2008



Herr Harald Dirks wird in der Sitzung über seine Tätigkeit als Bisamfänger berichten.

Beschlussvorschlag:


Die Ausführungen werden zur Kenntnis genommen.

Finanzielle Auswirkungen: Ja X Nein

Gesamtkosten der Maßnahmen (ohne Folgekosten)

Direkte jährliche Folgekosten

Finanzierung:


Eigenanteil

objektbezogene Einnahmen



Sonstige einmalige oder jährliche laufende Haushaltsauswirkungen


Erfolgte Veranschlagung:Ja, mit € Nein

im Ergebnishaushalt Finanzhaushalt Produkt- bzw. Investitionsobjekt:

gez. A. Tuinmann

_______________ _____________________

Sachbearbeiter Fachbereichsleiter/in

Sichtvermerke: gez. Sven Ambrosy

____________ ________________ ________________

Abteilungsleiter Kämmerei Landrat

Beratungsergebnis:

Einstimmig

Ja-Stimmen



Nein-Stimmen



Enthaltungen



Kenntnisnahme

Lt. Beschluss­vorschlag

Abweichender Beschluss