Betreff
Antrag der Stadt Schortens auf Gewährung eines Kreiszuschusses für die Modernisierung des Freibades
Vorlage
945/2011
Aktenzeichen
01/1.2 - 80 50 20-10-06
Art
Beschlussvorlage

Begründung:


Die Stadt Schortens hat mit Schreiben vom 16.03.2011 einen Antrag auf Gewährung eines Kreiszuschusses für die Modernisierung des Freibades Schortens gestellt. Dieser Antrag wurde mit Schreiben vom 16.05.2011 weiter konkretisiert.


Das Sanitär- und Umkleidegebäude im Freibad Schortens besteht noch in seinem ursprünglichen Zustand (50er Jahre) und entspricht daher nicht mehr den heutigen Standards und den Anforderungen der Gäste an ein modernes Bad. Aus diesem Grunde soll eine Modernisierung der Anlagen vorgenommen werden, um die Attraktivität des Naturfreibades beizubehalten bzw. weiter zu steigern.


Bei dem Naturfreibad der Stadt Schortens handelt es sich in erster Linie um eine Einrichtung der Daseinsvorsorge für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Schortens und der umliegenden Städte und Gemeinden. In den letzten Jahren erfreut sich das Freibad einer immer größeren Beliebtheit bei Touristen aus der Region und vor allem den Gästen, die sich auf dem direkt am Freizeitsee gelegenen 4-Sterne Campingplatz „Friesland-Camping“ aufhalten.


Eine weitere Attraktivitätssteigerung im Naturfreibad Schortens ist die Umwandlung des gastronomischen Betriebes in einen „BeachClub“ mit erweitertem Angebot und musikalischen Events. Der „BeachClub La Cabana“ wurde bereits im Juni 2010 eröffnet und wurde bereits im letzten Sommer sehr gut von Einheimischen als auch von Touristen angenommen.


Um die Attraktivität weiter zu steigern ist die Modernisierung des Sanitär- und Umkleidegebäudes notwendig. Im Rahmen der Maßnahme werden alle Möglichkeiten der Verwendung regenerativer Energien berücksichtigt. Die CO2-Einsparung wurde mit 6 Tonnen ermittelt.


Die Kosten für die Modernisierung werden voraussichtlich 251.210,00 € (netto) betragen. Die Finanzierung erfolgt vollständig aus den Mitteln der Stadt Schortens. Ein Kreiszuschuss zur Teilfinanzierung der Maßnahme wäre in Höhe von 20 % der nicht gedeckten Kosten möglich, maximal 50.000,00 €.


Die Verwaltung schlägt daher vor, der Stadt Schortens für die Modernisierung und Attraktivitätssteigerung des Naturfreibades Schortens, durch die Modernisierung des Sanitär- und Umkleidegebäudes, auf der Grundlage der Bestimmungen der Leitlinien des Kreistages des Landkreises Friesland in der Fassung vom 25.06.2001 für die Gewährung von Zuschüssen für die Errichtung und Erweiterung von Fremdenverkehrseinrichtungen, einen Kreiszuschuss in Höhe von 20 % der förderfähigen Kosten, maximal in Höhe von 50.000,00 €, zu gewähren.


Die Auszahlung der Mittel soll nach dem Baufortschritt unter Berücksichtigung der Haushaltslage des Landkreises Friesland erfolgen.

Beschlussvorschlag:

Die Modernisierung des Sanitär- und Umkleidegebäudes im Freibad Schortens wird als grundsätzlich förderfähig anerkannt. Der Stadt Schortens wird zur Teilfinanzierung dieser Maßnahme ein Kreiszuschuss in Höhe von 20 % der förderfähigen Kosten, maximal 50.000,00 €, bewilligt.


Die Auszahlung der Mittel erfolgt nach dem Baufortschritt unter Berücksichtigung der Haushaltslage des Landkreises Friesland.

Finanzielle Auswirkungen: Rahmen1 Ja Nein

Gesamtkosten der Maßnahmen (ohne Folgekosten)

Direkte jährliche Folgekosten

Finanzierung:

Eigenanteil objektbezogene Einnahmen

Sonstige einmalige oder jährliche laufende Haushaltsauswirkungen

Erfolgte Veranschlagung: Ja, mit € Nein

im Ergebnishaushalt Finanzhaushalt Produkt- bzw. Investitionsobjekt:



Sachbearbeiter/in Fachbereichsleiter/in

Sichtvermerke:


Abteilungsleiter Kämmerei Landrat

Beratungsergebnis:

Einstimmig

Ja-Stimmen


Nein-Stimmen


Enthaltungen


Kenntnisnahme

Lt. Beschluss-vorschlag

Abweichender Beschluss