Betreff
Sachstandsbericht zur Qualitätssicherung in Tageseinrichtungen für Kinder sowie zur Vorbereitung der Implementierung des Qualitätssiegels
Vorlage
0546/2014
Art
Beschlussvorlage

Begründung:


Am 26.09.2014 findet ein gemeinsames Gespräch mit den Städten und Gemeinden des Landkreises Friesland zur gemeinsamen konzeptionellen Gestaltung der Implementierung des vom Kreistag beschlossenen Qualitätssiegels statt. Die Einladung ist den Städten und Gemeinden zugegangen.


Des Weiteren wird der Stand der Qualitätssicherung in den Einrichtungen dargestellt. Im Moment führen die kommunalen Träger und kommunalen Einrichtungen der Gemeinde Wangerland, der Stadt Schortens und der Stadt Jever diesen Prozess durch. Die Gemeinde Zetel sowie die Stadt Varel haben auch ihr Interesse bekundet.


Am Ende dieses Prozesses würde dann die Implementierung des Gütesiegels stehen. Man hat sich für diesen Weg entschieden, um nicht nur den Ist-Zustand der Qualität in den Einrichtungen festzustellen, sondern um auch eine nachhaltige Qualitätssteigerung in allen Bereichen zu erreichen.


Das Kultusministerium ist informiert und wird diesen Prozess unterstützen. Insbesondere vor dem Hintergrund der in einigen Einrichtungen noch fortzuschreibenden Konzeptionen. Eine entsprechende Absprache mit der zuständigen Mitarbeiterin des Kultusministerium wurde in dieser Angelegenheit getroffen.


Darüber hinaus wird eine Fortbildung im Rahmen der Qualitätssicherung im November für die päd. Mitarbeiter der kommunalen Einrichtungen der Gemeinde Wangerland und Schortens angeboten. Eine entsprechende Kooperation der Gemeinde Wangerland und der Stadt Schortens findet auch in der Weiterbildung der Leitungskräfte zum Thema „Das gläserne Büro“ statt.



Erweiterter Sachstand:


Am 26.09.2014 fand ein Arbeitstreffen der kreisangehörigen Städte und Gemeinden bezüglich der Umsetzung des folgenden Kreistagsbeschlusses vom 17. Juli 2014 statt.


Die Vertreter der Städte und Gemeinden sowie Vertreterinnen der Leiterinnen aus den Tageseinrichtungen für Kinder haben grundsätzlich einen Qualitätsenwicklungsprozess befürwortet. Die Implementierung eines Gütesiegels wurde intensiv diskutiert. Man verblieb dahingehend, dass die Städte und Gemeinden die Kooperation zur Entwicklung und Implementierung eines Gütesiegels in ihren politischen Gremien erörtern werden.


Eine entsprechende Rückmeldung erfolgt bis spätestens Ende Dezember 2014.

Das Gremium nimmt den Sachstandsbericht zur Qualitätssicherung in Tageseinrichtungen für Kinder sowie zur Vorbereitung der Implementierung des Qualitätssiegels zur Kenntnis.

Finanzielle Auswirkungen: Ja Rahmen2 Nein

Gesamtkosten der Maßnahmen (ohne Folgekosten)

Direkte jährliche Folgekosten

Finanzierung:

Eigenanteil objektbezogene Einnahmen

Sonstige einmalige oder jährliche laufende Haushaltsauswirkungen

Erfolgte Veranschlagung: Ja, mit Nein

im Ergebnishaushalt Finanzhaushalt Produkt- bzw. Investitionsobjekt:

Vorlage ist in LiquidFriesland abgestimmt worden ja, mit folgendem Ergebnis:

Teilnehmer: Zustimmung Ablehnung Enthaltung Alternativvorschläge

Vorlage betrifft die demografische Entwicklung: ja nein

Falls ja, in welcher Art:

Vorlage bezieht sich auf


MEZ Nr.

HSP Nr.


Sachbearbeiterin Fachbereichsleiter

Sichtvermerke:

Abteilungsleiterin Kämmerei Landrat

Beratungsergebnis:

Einstimmig

Ja-Stimmen


Nein-Stimmen


Enthaltungen


Kenntnisnahme

Lt. Beschluss-vorschlag

Abweichender Beschluss


Anlagen:


Anlage 1: Prozesserläuterung


Anlage 2: Entwicklung des Gütesiegels


Anlage 3: Sachstand Qualität September 2014