Betreff
Vorstellung Konzeptplanung eines Mehrzweckstreifens an der Kreisstraße 332, Schortens
Vorlage
0434/2018
Art
Beschlussvorlage

Begründung:

Bereits mehrfach wurde in diesem Gremium davon berichtet, dass die Verkehrsverhältnisse für Radfahrer an der Kreisstraße 332 (Addernhausener Straße) zwischen der Kreuzung K 332/ K 94 (Klosterweg)/ Jeversche Straße und dem „Fliegerhorst-Kreisel“ verbessert werden sollen (siehe auch die Bereisung aus Mai 2017). Der Verkehrsraum hat derzeit durchgängig eine Breite von gut 9,00 m (Fahrbahnbreite jeweils 3,10 m), die Mehrzweckstreifen weisen eine Breite von 1,30 m auf, beide Bereiche werden durch eine Schmalstrichmarkierung von 0,12 m Breite getrennt. Innerhalb des 1,30 m breiten Mehrzweckstreifens verläuft noch eine alte 0,12 m breite Schmalstrichmarkierung.

Nunmehr liegt eine von der Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (Geschäftsbereich Aurich) vorbereitete Konzeptplanung vor, die mit allen beteiligten Trägern (u.a. Stadt Schortens, Polizeiinspektion WHV/FRI) abgestimmt wurde. Hiernach erfolgt nach Sanierung der Fahrbahndecke auf gesamter Länge eine Verbreiterung des Verkehrsraumes zumeist innerhalb der vorhandenen Grundstücksgrenzen um 1,50 m (an beiden Seiten 0,75 m) auf 10,50 m insgesamt. Es entstünden im Ergebnis beidseitig großzügige Mehrzweckstreifen von 2,00 m Breite (inkl.  0,25 m Breitstrichmarkierung).

In einem kleinen Bereich wäre jedoch auch Grunderwerb notwendig, z.B. für den Einbau einer Querungshilfe in Addernhausen sowie im Rahmen der Fahrbahnaufweitung vor der Kreuzung Siebetshaus.

Die Konzeptplanung wird anhand der Lagepläne und des Ausbauquerschnitts in der Ausschuss-Sitzung erläutert, die Planung soll kurzfristig im Rahmen einer Info-Veranstaltung den Anliegern vorgestellt werden.

 

Beschlussvorschlag:

Die Konzeptplanung wird zustimmend zur Kenntnis genommen.

 

Finanzielle Auswirkungen:       Ja       Nein

Gesamtkosten der Maßnahmen (ohne Folgekosten)

Direkte jährliche

Folgekosten

 Finanzierung:

  Eigenanteil                objektbezogene Einnahmen

Sonstige einmalige oder jährliche laufende Haushaltsauswirkungen

€ 400.000

€ XXXX

€ XXXX

€ XXXX

€ XXXX

Erfolgte Veranschlagung:      Ja, mit € 400.000           Nein

im   Ergebnishaushalt    Finanzhaushalt    Produkt- bzw. Investitionsobjekt: P1.05.54.542000.020

Vorlage betrifft die demografische Entwicklung:            ja             nein

Falls ja, in welcher Art: XXXX

Vorlage bezieht sich auf

XXXX

MEZ     Nr. 3

Titel: Standortqualitäten ausbauen und sichern

HSP     Nr  3.6/ 3.4

Titel: Grundlegende Sanierung von Kreisstraßen/ Weiterer Ausbau der Radwege an Kreisstraßen

 

 

 

 

Sachbearbeiter/in                Fachbereichsleiter/in

Sichtvermerke:

 

 

  Abteilungsleiter/in               Kämmerei                              Landrat

Abstimmungsergebnis:

Fachausschuss

einstimmig 

Ja:

Nein:

Enth.:

Kts. gen.:  

abw.  Beschl.   

Kreisausschuss

einstimmig 

Ja:

Nein:

Enth.:

Kts. gen.:  

abw.  Beschl.   

Kreistag

einstimmig 

Ja:

Nein:

Enth.:

Kts. gen.:  

abw.  Beschl.   

 

Anlage(n):