Betreff
Bericht über den Zustand an Kreisstraßen
Vorlage
680/2010
Art
Vorlage

Begründung:


In 2005 wurde durch den Landkreis Friesland eine Zustandserfassung der Kreisstraßen im Landkreis in Auftrag gegeben (Aktualisierung nach dem gleichen Muster soll im jeweiligen Abstand von zehn Jahren erfolgen). Hierbei handelte es sich um eine optische Zustandserfassung, wobei alle Schadenmerkmale wie Spurrinnen, Wasserrückhalte, Risse, Verdrückungen, Flickstellenausbrüche etc. in die Bewertung nach einem anerkannten Standard (sog. “Q-Jagl”) eingeflossen sind. Am Ende steht eine Klassifizierung in verschiedene Klassen:


1 = keine Schäden

2 = vereinzelte Schäden

3 = geringe Schäden

4 = mittlere Schäden

5 = starke Schäden


Mit der Erhebung, die seinerzeit zusammen mit dem Straßenbaulastträger Land Niedersachsen durchgeführt wurde, wurde das Büro IGS beauftragt; diese Erhebung wurde nunmehr durch Erfassung der vorhandenen Frostschäden durch die Straßenmeisterei Jever aktualisiert und hat zum Ergebnis, dass an insgesamt ca. 77 km Fahrbahnen Schäden vorliegen, die Maßnahmen erforderlich machen (Schadenklassen 1 bis 3); die einzelnen Fahrbahnabschnitte sind in der als Anlage beigefügten Tabelle aufgeführt. Veranschaulicht wird die Aufstellung noch durch eine Fotodokumentation, die zu Beginn der Bereisung ausgehändigt wird.


Die erforderlichen Maßnahmen sind grundsätzlich in drei Kategorien einzuordnen, und zwar Splitten im Regiebetrieb (also mit eigenen Mitteln), Profilierungen (also Fremdvergabe) und Maßnahmen, die einen größeren Umfang haben (Fahrbahndecke bis hin zu einem vertikalen Ausbau, d.h. evtl. Veränderung der Bauklasse) und zu einer “Substanzmehrung” führen. Konkret sind die jeweiligen Maßnahmen der als Anlage beigefügten Tabelle zu entnehmen.


Beschlussvorschlag:


Der Bericht über den Zustand der Kreisstraßen im Landkreis Friesland wird zur Kenntnis genommen.

Finanzielle Auswirkungen: Ja Nein X

Gesamtkosten der Maßnahmen (ohne Folgekosten)

Direkte jährliche Folgekosten

Finanzierung:


Eigenanteil

objektbezogene Einnahmen



Sonstige einmalige oder jährliche laufende Haushaltsauswirkungen


Erfolgte Veranschlagung:Ja, mit € X Nein

im Ergebnishaushalt Finanzhaushalt Produkt- bzw. Investitionsobjekt:


___ _________________________

Sachbearbeiter/in Fachbereichsleiter/in

Sichtvermerke:

____________ ________________ ________________

Abteilungsleiter Kämmerei Landrat

Beratungsergebnis:

Einstimmig

Ja-Stimmen



Nein-Stimmen



Enthaltungen



Kenntnisnahme

Lt. Beschluss­vorschlag

Abweichender Beschluss